Wie kommt der Tee in unsere Tasse?

Rundreise „Tee Tour“ Sri Lanka

14 Tage Sri Lanka

1.Tag: Frankfurt – Colombo                                                                                                        Flug von Frankfurt nach Colombo

2.Tag: Colombo – Kandy                                                                                                                                                   Ankunft auf dem Flughafen in  Colombo. Dort erwartet Sie Ihr (Deutsch sprechender) Reiseleiter. Mit der Fahrt nach Kandy beginnt die Rundreise. Während der Fahrt werden Sie immer mal wieder einen kleinen Stopp einlegen, um die Beine zu vertreten. In Kandy angekommen beziehen Sie Ihr Hotel und ruhen sich aus. Ausgeruht und frisch machen Sie eine Stadtrundfahrt, danach geht es dann zu den Kandy Tänzer. Eine Farbenfrohe und Akrobatische Tanzvorführung, die die alten Traditionen weiterleben lässt.(Abendessen /Übernachtung in Kandy HP)

                        

3. Tag: Kandy                                                                                                                                                          Nach dem Frühstück besuchen Sie heute den Botanischen Garten in Peradeniya. Dieser Botanische Garten wurde schon im Jahr 1371 angelegt und ist mit seiner vielfältigen Flora einer der schönsten in ganz Asien. Auf einer Fläche von ca. 60 ha könnt ihr hier beinahe alle tropischen Pflanzen bestaunen. Sie werdet dort auch „Fliegende Hunde“ (Fledermäuse) beobachten können.

                      

Danach geht die Fahrt nach Pinnawala, dem berühmten Elefantenwaisenhaus, das 1975 gegründet wurde und heute ca. 70 der grauen Dickhäuter ein Zuhause gibt.

                        

In Kandy angekommen haben Sie Gelegenheit, den berühmten Zahntempel zu besuchen. Im Inneren des verzierten Tempelschreines wird die am meisten verehrte Reliquie, ein Zahn Buddhas, aufbewahrt. Deshalb ist der Zahntempel auch der Heiligste Tempel der Buddhisten überhaupt. (Abendessen/Übernachtung in Kandy HP)

                          

4. Tag: Kandy – „mit dem Zug nach“  – Ella – Tissamaharama                                                     Heute geht es nach dem Frühstück mit dem Zug von Kandy nach Ella. Diese Zugstrecke ist eine der schönsten Zugstrecken der Welt. In Ella angekommen, wartet der Fahrer schon auf Sie. Danach geht die Fahrt mit dem Auto weiter nach Tissamaharama. (Abendessen/Übernachtung in Tissamaharama HP)

        

5.Tag: Tissa                                                                                                                                   Früh morgens startet heute der Safariausflug (im Geländewagen) in den Yala Nationalpark. Die Route der Pirschfahrt führt bis zum Meer. Allein die Kulisse der savannenartigen Dünenlandschaft mit verschiedenen Felsmonolithen, Lagunen und dem Meer im Hintergrund bietet ein herrliches Fotomotiv. Elefanten, Pfauen, zahlreiche Vogelarten und auch Leoparden sind hier beheimatet. Mit viel Glück sehen Sie vielleicht sogar einen Leoparden. Am Nachmittag geht es dann weiter nach Deniyaya (Abendessen/Übernachtung in Deniyaya HP)

                     

6.Tag: Deniyaya Tea Tour                                                                                              (Übernachtung in Deniyaya VP)

Spezial Tour „“ Stelle deinen eigenen Tee her“

An zwei Tagen bieten wir allen „Tee Freunden“ und solche, die es noch werden wollen, die Möglichkeit, den Herstellungsprozess von ursprünglichem Schwarz Tee von Beginn an zu erleben.

Das Ziel dieser Tour „ Stelle deinen eigenen Tee her“ ist es, dass die Teilnehmer den Herstellungsprozess von ursprünglich hergestelltem Schwarz Tee selbst miterleben. Das bedeutet, dass Sie aktiv mitarbeiten werden, angefangen vom Pflücken der Blätter in den Plantagen, danach die Weiterverarbeitung in der Fabrik, bis hin zum Verpacken des fertigen Tees.

Sie werden morgens, etwa 2 Stunden mit den Pflückerinnen in die Plantagen gehen um dort selber in Ihren eigenen „Korb“ Tee zu pflücken, Danach geht es dann zurück in die Fabrik. Dort werden Sie aktiv den gesamten Produktionsprozess der Blätter verfolgen. Vom Wiegen, Welken, Rollen, Fermentieren, Trocknen, Sieben bis hin zum Verpacken. Danach werden Sie an einer Professionellen „Tee Probe“ teilnehmen den Unterschied von Tee schmecken.

Am Ende der zwei Tage sind Sie dann in die Kunst der Tee Herstellung eingeweiht  und  bekommen Ihren selbst hergestellten Tee, schön  verpackt und mit Ihrem Namen versehen, mit einem Zertifikat überreicht.

                 

               

               

               

              

7. Tag: Deniyaya - Hikkaduwa                                                                                                            Heute geht es an die Süd/West Küste nach Hikkaduwa zum verdienten Badeurlaub. (Abendessen/Übernachtung in Hikkaduwa HP)

8. Tag: Mirissa                                                                                                                            Heute geht es sehr früh morgens noch einmal auf Tour nach Mirissa zu den Walen und Delfinen. Sie fahren von Mirissa mit einem großen Boot hinaus aufs offene Meer und können dort nach kurzer Zeit Delfine beobachten, die das Boot begleiten. Kurze Zeit später erkennen Sie am Horizont die Wasserfontänen der Blauwale, den größten Säugetiere der Welt. Ein beeindruckendes Schauspiel, das Sie nie wieder vergessen. Danach Rückfahrt nach Hikkaduwa.

9. – 12. Tag: Hikkaduwa  

13. Tag: Transfer zum Flughafen Rückflug nach Deutschland

14. Tag: Ankunft in Deutschland

Im Preis enthalten:

  • Flug von Deutschland nach Sri Lanka und zurück
  • Visum für Sri Lanka
  • Rundreise im Klimatisierten Bus / Mini Bus
  • Deutsch sprachiger Reiseleiter
  • 4 Tage Rundreise
  1. Nächte in ausgesuchten guten Hotels mit Halbpension
  • 3 Tage Deniaya „Spezial Tee Tour“

2 Nächte im ausgesuchten guten Hotel mit Vollpension in Deniyaya

  • 7 Tage Badeurlaub an der Süd/West Küste

6 Nächte im ausgesuchten guten Hotel mit Halbpension

  • Eintrittsgelder für: Botanischer Garten in Peradeniya, Elefantenwaisenhaus in Pinnawala, Kandy Tänzer, Zahntempel in Kandy, Zugfahrt von Kandy nach Ella, Yala Nationalpark, Teilnahme an der Tee Tour, Wal Beobachtung in Mirissa
  • Transfer zum Flughafen

Reisetermine: z.B.

  1. 26.01.2018 bis 08.02.2018 (Anmeldeschluss: 30.09.2017 spätestens am 10.10.2017)
  2. 17.03.2018 bis 29.03.2018 (Anmeldeschluss: 13.11.2018 spätestens am 30.11.2018)

Ausflugtipps für Hikkaduwa:

 Schildkröten Farm in Kosgoda   

Schildkröten- Farm in Kosgoda:

Die Riesen- Meeresschildkröten sind leider vom Aussterben bedroht, deshalb sind solche „Rettungs-“ Farmen sehr wichtig. Einmal im Jahr kommen die Schildkröten an Land um ihre Eier abzulegen, (diese sind ca. so groß wie ein Tischtennisball, aber nur sehr viel weicher). Da diese Eier auch heute noch bei einem Teil der Bevölkerung als Delikatesse gelten, ist es wichtig sie gleich nach der Ablage in Sicherheit zu bringen. Die Eiablage nimmt mehrere Stunden in Anspruch und geschieht in der Nacht. Mit viel Glück kann man ein solches Schauspiel entlang der Küste beobachten. Die Schildkröten können ausgewachsen über 100 kg wiegen. In der Farm werden die Eier dann wieder mit Sand bedeckt und der „natürlichen Brut“ durch die Sonne überlassen. Nach dem Schlüpfen kommen die Jungen dann in große Wasserbecken und bleiben dort ein paar Tage, bis ihr weicher Panzer sich gehärtet hat. Dadurch sind sie vor natürlichen Feinden besser geschützt.

Maduganga in BalapitiyaMaduganga in Balapitiya            

Fluss Safari auf dem Maduganga in Balapitiya:      

Die 915 ha große Maduganga Lagune ist am 11.12.2003 in die offizielle Liste der wichtigsten Feuchtgebiete von der RAMSAR –Konvention aufgenommen worden. Die Bootsfahrt auf dem Maduganga dauert ca. einen halben Tag. Die Fahrt führt vorbei an Seerosenteppichen und an den Einheimischen ausgelegte Reusen zum Fangen von Krabben, Shrimps oder Fisch. Es gibt dort richtige Shrimps- Farmen, die noch traditionell geführt werden. Es ist gut möglich, dass Sie dort an auch badenden Arbeitselefanten, Waranen, Krokodilen, auf jeden Fall aber an zahlreichen Vögeln vorbei kommen. Es ist zu empfehlen den Fotoapparat nicht zu vergessen. Die Fahrt durch die Mangroven kann ein richtiges Erlebnis sein.

Maskenmuseum in AmbalangodaMaskenmuseum in Ambalangoda 

Masken Schnitzer in Ambalangoda:  

Ambalangoda ist bekannt für seine Teufelstänzer und Masken Schnitzer. Die dort angefertigten Masken sind an den meisten Häusern über dem Eingang zu sehen. Diese sollen die bösen Geister vertreiben. Sehr viele der Insulaner glauben noch an Geister. Mit viel Glück können Sie an einer Vorführung der Teufelstänzer teilnehmen

Fort in GalleFort in Galle                        

Galle:

Galle ist die größte Stadt an der Südküste, deren ältestes Bauwerk das massive Fort der Portugiesen und Holländer ist. Galles geographische Lage macht es gewiss schon seit Jahrhunderten zu einem wichtigen Anlegehafen für die Schiffe, die vom Nahen Osten in den Orient fuhren. Die Portugiesen landeten 1505 zum ersten Mal an der Küste, nachdem sie bei der Verfolgung einer Flotte der Moors, die Gewürze geladen hatte, vom Kurs abgekommen war.1589 errichteten sie dann einen Stützpunkt in Galle. Die Holländer stürmten 1640 die Festung. Mit 12 Schiffen und 2000 Mann kämpften sie vier Tage lang um Galle. Einen Spaziergang um die Festungswälle, die das heutige Galle umgeben, ist sehr zu empfehlen.

Kundenurteil : Exzellent

Geprüfter Online-Shop

Bequem zahlen

Sicherer Versand

Top